fbpx
Voriger
Nächster
Mädelsabend

Die besten Tipps für deinen Cocktail-Abend zu Hause!

Drink Easy @ Home

Anstatt wieder Party-Pizza zu bestellen, Unmengen Prosecco und Bier einzukaufen und Nachos und Chips zu servieren – folgen hier unschlagbare gute Tipps für einen wunderbaren Abend mit Freunden daheim. Wir konzentrieren uns in alter Manier natürlich auf das flüssige Wohlbefinden deiner Gäste. 

Dafür benötigst du definitiv keine 5 verschiedenen Tonic-Sorten, kein Buch über das Cocktail-Mixen und schon gar nicht die neuesten Trends im Gin-Regal. Du brauchst keine teuren Infusionen, selbst getrocknete Zitrusfrüchte oder Sirups, das überlassen wir den Meistern der Cocktails am Wochenende in der Bar.

Dann legen wir mal los.

1. Freunde einladen!

Das Wichtigste zuerst. Ohne Freunde, keine Party. Natürlich kannst du auch mit dir allein feiern, aber mit Menschen macht das Ganze dann doch mehr Spass.

Mein Tipp: Wähle die Uhrzeit so, das auch unpünktliche Freunde pünktlich sein können. Gib dir zudem genug Spielraum, alles vorbereiten zu können.

2. Dein Gast steht im Mittelpunkt!

Wähle deine Getränke nach deinen Freunden und der aktuellen Situation. 

Du hast eher die Fraktion Saft & Wasser, Party- und Alkoholtrinker, Figurbewußte oder Sportler unter euch? Autofahrer und Bahnreisende? Ist gerade Fastenzeit oder 30 Grad draußen? Wenn du das weißt, kannst du dich optimal vorbereiten.

Mein Tipp: Versuche so viel wie es geht vorher von deinen Gästen zu erfahren. 

3. Die Auswahl der Getränke

Eine gewisse Basis solltest du grundsätzlich daheim haben. Da du idealerweise weißt, was deine Gäste gern trinken, ist doch nie ganz klar, auf was sie an besagten Abend Lust haben. 

Mein Tipp: Leg dir erstmal einen Grundstock an etwas Sprudelwasser, zwei Spirituosen die du magst (z.B. Gin und Rum) und Sekt/Prosecco an. Damit kommst du gekonnt über jeden Abend.

4. Einfache Drinks mit viel Geschmack

Achte darauf, das du genug Zeit hast, um den Abend mit deinen Freunde zu verbringen. Auch wenn das Ergebnis eines perfekten Dinner & Drink deine Gäste womöglich umhauen würde, will keiner, dass du den ganzen Abend in der Küche verbringst. 

1. Gerührte Drinks

Glas mit Eiswürfel für gerührte Drinks

Das liegt daran, das du nicht erst shaken musst. Außerdem musst du danach weniger abspülen! Zudem könntet ihr auch ein größeres Glas nehmen (Eis nicht vergessen) und mehrere gerührte Drinks auf einmal zubereiten. Zack, Zeit gespart. 

2. Ähnliche Drinks

3 Gläser mit Inhalt für den Tipp ähnlich Zutaten

Ähnliche Drinks mit ähnlichen Zutaten schonen nicht nur deinen Geldbeutel, sondern ermöglichen dir auch schneller zu arbeiten.

3. Mis-En-Place

Zitronenscheiben geschnitten

Mach es dir leicht.  Deswegen denk daran, alle benötigten Säfte vorher zu pressen, Garnierungen vorzubereiten und vorab zu schneiden. Diese halten sich perfekt im Kühlschrank. 

 

4. Eiswürfel

Eiswürfel und Orangenscheibe

Bereite dich vorher auf die Eiswürfel-Invasion vor. Diese kannst du natürlich selbst im Gefrierfach vorbereiten oder du kaufst Eis vorab. Da wir nicht shaken und keine Süßen Cocktails mixen, brauchst du hier auch kein Crushed Eis – nur Eiswürfel. 

5. Drink-Inspirationen

Hier findest du ein paar von meinen Lieblings-Drinks für daheim. Auch haben wir einen Artikel verfasst, über 5 Spirituosen, die du daheim haben solltest. Denn damit kannst mal locker 10 verschiedene Drinks kreieren. Unseren Wermut findest du hier schon mal als Basis für Daheim.

Wenn du weitere Anregungen hast, schreib uns gerne.